Patronat

Wer sind wir und was erreichen wir für Sie?

 

Das Bündnis Freiheitliches Gesundheitswesen

Am 5. September 2013 ist in Bern das Bündnis Freiheitliches Gesundheitswesen gegründet worden. Mittlerweile gehören dem Bündnis bereits 25 grosse Verbände und Unternehmen aus allen Bereichen des schweizerischen Gesundheitswesens an: Ärzteschaft, Apothekerschaft, IT / Technologie, Labormedizin, Medizinaltechnik, Pharmaindustrie, Spitäler, Telemedizin und Versicherer.

Der 11köpfige Vorstand mit Top-Exponenten des schweizerischen Gesundheitswesens wird geleitet von Prof. Robert Leu (Präsident) und Dr. Andy Fischer (Vizepräsident, CEO Medgate AG). Das aus neun Personen bestehende Redaktionsteam erarbeitet zeitnah Positionen und Stellungnahmen zu aktuellen Themen.

Das Bündnis ist dank des branchenübergreifenden Charakters und seiner Grösse einzigartig in der schweizerischen Gesundheitslandschaft und schöpft die Legitimation zur Mitwirkung an der Meinungsbildung aus seiner Grösse und seiner breiten Abstützung. Die Mitglieder des Bündnisses sind keine Schreibtischtäter, sie arbeiten tagtäglich im schweizerischen Gesundheitswesen und kennen die wirklichen Probleme aber auch die Stärken und Chancen des Systems aus erster Hand.

Das Bündnis engagiert sich für ein marktwirtschaftliches, wettbewerbliches, effizientes, transparentes, faires und nachhaltiges Gesundheitssystem mit einem Minimum an staatlichen Eingriffen und Wahlfreiheit für Patientinnen / Patienten, Versicherte und Akteure unseres Gesundheitswesens. Nur so bleibt genug Raum für Innovation sowie eine Optimierung von Behandlungsqualität und Patientensicherheit.

Das Verfassen von Positionspapieren und die Teilnahme an Vernehmlassungen und die Kommunikation via Internet, Newsletter und Facebook gehören ebenso zur Arbeit des Bündnisses wie der direkte Dialog mit Medien und Politik und die Durchführung von Anlässen und Veranstaltungen.

Ferner hat sich das Bündnis sehr rasch zu einer wichtigen branchenübergreifenden Plattform entwickelt.

Das Bündnis kommuniziert sachlich fundiert mit Verbesserungsvorschlägen zu konkreten Themen, zum Beispiel zur Effizienzsteigerung und Förderung der Innovation im System, zu Medikamentenpreisen, gegen die Einheitskasse und die Verstaatlichung von Tarifen und für die Verbesserung der Qualitätssicherung im ambulanten Bereich.